Luans Februar Rückblick 2022

Im Februar hatten wir Ferien und ich war mit meiner Familie in der zweiten Woche für ein paar Tage in Deutschland zu Besuch bei Verwandten, weil mein Vater auch Ferien hatte.

Wir verbrachten vier Tage in Leverkusen. Die Fahrt dahin dauerte fast 7 Stunden. Wir fuhren am Morgen los, damit wir am Nachmittag in Leverkusen ankommen. Ich habe auf der Fahrt versucht zu schlafen, damit die Zeit schneller vergeht. Leider kann ich im Auto kaum schlafen und bin immer wieder aufgewacht. Irgendwann habe ich es einfach aufgegeben und bin dann die ganze restliche Fahrt wach geblieben. Zum Glück hatten wir keinen Stau, sonst hätte die Reise noch länger gedauert.

Als wir in Leverkusen angekommen waren, mussten wir erst mal die Wohnung finden. Es hat lange gedauert, weil es viele Blocks gab und man sich schnell verirren konnte. Nach etwa 10 Minuten suchen, haben wir sie dann endlich gefunden. Als Erstes haben wir etwas zusammen gegessen. Danach waren meine zwei älteren Cousins und ich Auto fahren. Später schauten wir zusammen Netflix und dann gingen bereits alle schlafen.

Am nächsten Morgen haben wir alle gemeinsam gefrühstückt. Am Nachmittag sind wir dann ins Eiscafé, das meiner Familie in Deutschland gehört. Ich konnte bestellen, was ich wollte und musste nichts bezahlen. Es war sehr lecker, weshalb ich die anderen Tage auch dorthin zurückkehrte. Nach dem Eisessen sind meine Cousins und ich etwas in der Stadt herumspaziert. Am Abend haben wir ein Spiel gespielt, dass sehr viele in unserer Heimat spielen.

Danach wurde wieder Netflix geschaut und dann sind wir schlafen gegangen. Am nächsten Tag haben wir noch weitere Verwandte besucht. Dieser Tag war am langweiligsten.

Am letzten Tag waren meine Cousins und ich wieder in der Stadt, besuchten viele Läden und schauten uns das Angebot an. Dann hiess es Abschied nehmen und wir sind zurück in die Schweiz gefahren.

2 Antworten auf „Luans Februar Rückblick 2022“

  1. Hallo Luan
    Ich finde deinen Text sehr gut. Mit der Familie Zeit zu verbringen, ist immer eine schöne Sache. Vor allem, wenn deine Verwandten im Ausland leben, weil man sie so wenig sieht.
    Bald sind ja schon die nächsten Ferien!
    Mach’s gut und schöne Grüsse
    Julian

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: