Aresas April Rückblick 2022

Der April war sehr spannend für mich, ich habe vieles gemacht und unsere Klasse ging ins Klassenlager. Es war auch Ramadan und ich werde euch jetzt mehr darüber erzählen. Über das Lager werde ich euch hier nichts erzählen, weil ich schon einen Blog-Artikel über unsere Journey geschrieben habe. Klickt auf den Link und ihr erfahrt, was wir alles erlebten.

Ramadan☽

Ramadan 2022 fing am 2. April an und endete einen Monat später am 2. Mai. Ramadan ist für uns Muslime sehr wichtig und in diesem Monat fasten wir alle Tage des Monats durch. Die Frage, die jeder immer stellt, darf man Wasser trinken oder Medikamente nehmen? Die Antworten sind sehr klar. Nein, man darf nichts essen oder trinken, bis es Iftar (Fastenbrechen) ist. Wenn man Medikamente nehmen muss, dann sollte man gar nicht fasten. Wer nicht gesund ist, dem ist das Fasten verboten.

Es ist obligatorisch zu fasten, wenn man gesund und alt genug ist. Für die Mädchen gilt folgende Regel: Sobald sie die Menstruation bekommen haben, müssen sie fasten. Es ist ab diesem Moment Pflicht.

Das Fasten geht so: Dieses Jahr begann Ramadan am 2. April um 5 Uhr 12 morgens . Bis zu diesem Zeitpunkt durften wir essen, was wir wollten oder Wasser trinken. Diese letzte Mahlzeit vor Sonnenaufgang nennt man Suhor. Danach muss man fasten. Man fastet man den ganzen Tag durch, bis es Iftar ist.

Wer während des ganzen Ramadans den ganzen Tag schläft, Musik hört oder sich mit jemand streiten, der macht etwas falsch. Das sollte man auf keinen Fall machen. Aber es gibt auch weitere Sachen, auf die während des Ramadans verzichtet werden muss.

Mir persönlich ging es während diesem Ramadan nicht so gut. Ich konnte nicht den ganzen Monat durch fasten, weil wir ins Klassenlager gingen. Auch kriegte ich in dieser Zeit meine Menstruation. Das zählt als „schmutzig“ und ungesund, also darf ich während dieser Zeit weder fasten noch um Verzeihung beten. Ich hoffe, der nächste Ramadan wird für mich und für andere, denen es nicht gut gegangen ist, besser♡

Hair…💇🏻‍♀️

Wie viele schon wissen, ging ich durch eine sehr schwierige Phase mit meinen Haaren (ich bin immer noch am Leiden). Meine Naturhaarfarbe ist braun. Als wir im Lockdown waren, hatte ich die dümmste Idee und kaufte eine Färbung, von der ich dachte, dass ich meine Haare blond färben würde. Damals wusste ich nicht, dass ich mehrere Färbungen vornehmen und zusätzlich auch noch eine Tönung verwenden musste, um die Farbe zu bekommen, die ich mir vorgestellt hatte.

Meine Mutter erlaubte mir zu der Zeit nicht meine Haare zu färben, denn ich war erst 13 Jahre alt war und ich hatte sehr gesunde lange Haare. Ich habe dann diese Farbe einfach gekauft und meine Haare gefärbt, ohne dass ich wusste, was ich da wirklich tat. Ich verteilte die Farbe auf meinen Haaren, als wäre es Shampoo. Dann liess ich sie etwa 20 Minuten einwirken, wusch sie aus und – die Farbe kam irgendwie karamellfarben (orange) raus.

Ich habe die Farbe auswachsen lassen und es nach fast 2 Jahren geschafft. Im Laufe dieser Zeit wurde die Farbe immer heller und heller und in Sommer waren sie sogar blond. Irgendwann merkte ich, wie kaputt meine Haare waren, also wollte ich sie schneiden lassen. Aber dann habe ich mich angeschaut und meine Haarfarbe begann mich zu nerven. Also kaufte ich eine dunkelbraune Farbe und färbte meine Haare am Abend, bevor ich nach Kosovo ging.

Ich war jedoch immer noch nicht zufrieden mit meinen Haare. Also färbte ich sie nach einer Woche einfach komplett schwarz. Einen Monat später langweilten mich diese schwarzen Haare erneut, der braune Ansatz wuchs nach … Dieses Mal ging ich zu einem Coiffeur und liess mir meine Haare einfach heller färben

Meine Haare sind jetzt zwar kaputt, aber „Looks over health“ 😗.

Kerzen

In letzter Zeit habe ich eine ungesunde Obsession für Kerzen entwickelt. Ich kann es nicht mehr kontrollieren😅, ich kaufe nur noch Kerzen. Ich habe fast mein ganzes Geld ausgegeben für „Yankee Candles“! Meine Mutter mag das gar nicht, weil bei uns zu Hause jetzt ein Mix von Fruchtaromen herrscht. Um ehrlich zu sein, es interessiert mich nicht, wenn sie schimpft. Ich weiss, sie mag es auch, sie möchte es einfach nicht zugeben. 😁

Ich habe gerade am Wochenende wieder Kerzen bestellt und ich bin gespannt, wie sie riechen. Das weiss ich ja noch nicht, weil ich nur die Beschreibung gelesen habe. Und in Wirklichkeit riecht es meist anders, als man sich das vorstellte.

4 Antworten auf „Aresas April Rückblick 2022“

  1. Hast du schon einmal darüber nachgedacht, wie denn ein natürlicher Zustand wie die Menstruation „schmutzig“ und gar „ungesund“ sein kann?

  2. Meine Haare sind auch schon lange nicht mehr gesund… ich sollte wirklich wieder zum Coiffeur gehen, da es jetzt auch nicht mehr gut aussieht 🙁 Und deine Kerzen „obsession“ kann ich sehr gut verstehen, diese Kerzen riechen sooooo gut

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: