Kalender mit Mördern von Ayaz

Alles begann in meiner Kindheit. Mein Vater machte mich zum Mörder, noch bevor ich 16 war. Er hat mich psychisch manipuliert. Seit ich denken kann, hatte ich das Verlangen, jemanden zu töten. Er liess mich meine Katze umbringen, das machte ich mit einem Stein.

Später brachte ich aus Versehen jemand um, aber ich genoss es. So überlegte ich, wie ich weitere Personen töten könnte. Mein Plan war wie folgt: Ich überwache Menschen und studiere ihren Wochenablauf.

Ich kaufte einen Kalender und trug ein, wann wer umgebracht werden sollte. Jeden Monat ein Opfer. Das mache ich nun seit einem halben Jahr.


Diese Geschichte entstand aus einer Schreibidee von Christine Kämmer:

Lass dir auf buchtitelgenerator.de ein paar Titelvorschläge generieren. Wähle spontan einen Titel aus, der dich anspricht. Schaffst du es, dazu eine Story mit maximal 100 Wörtern zu schreiben?

2 Antworten auf „Kalender mit Mördern von Ayaz“

  1. Das wäre wirklich eine Geschichte, die ich geschrieben hätte! Ich schreibe sehr gerne über Mörder oder in der Ich-Perspektive, als wäre ich ein Mörder. Ich fand diese Geschichte super!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: