Energy Air von Jael S

Das Energy Air war am 11.09.2022, ich wollte dort unbedingt hin, aber leider hatte ich keine Tickets bekommen. Da kam plötzlich die Nachricht von meiner Kollegin, dass sie nochmals gewonnen hatte und die zwei Tickets gerne mir geben würde, weil ich ihr letztes Mal die Tickets gab. Somit konnte ich noch eine Kollegin mitnehmen.

Am Schluss waren wir zu viert am Energy Air. Wir mussten zwei Stunden hinfahren. Als wir da angekommen sind, hatte es schon ganz viele Leute. Wir standen zwar sehr weit hinten, trotzdem konnten wir gut nach vorn schauen. Es kamen ganz viele Sänger und als Überraschung trat Luca Hänni auf. Er hat seinen berühmtesten Song gespielt, und zwar She got me. Alle, die da waren, haben mitgesungen und mitgetanzt.

Dann kam ein DJ, er spielte ganz viele Lieder zum Mittanzen. Bei den einen Liedern gab es Mushpits. Mushpits sind Kreise und wenn der Drop kommt, springen alle in die Mitte und tanzen.

Dadurch sind wir sehr weit nach vorn gekommen, fast bis zur Bühne. Das Highlight des Abends war Hecht. Er spielte seine besten Songs, die ich alle kannte, weshalb ich gut mitsingen konnte. Als er aufhören wollte, sah er den grossen Mushpit, wo meine Kolleginnen und ich waren und hat nochmals angefangen zu singen.

Hecht kam sogar in die Mitte des Mushpits und als der Drop kam, sprangen wir alle in die Mitte. Meine Kollegin und ich standen direkt neben Hecht! Das war sehr erstaunlich für mich, ich war das erste Mal so nah an Hecht.

Zum Schluss trat nochmals ein DJ auf und spielte auch richtig coole Songs. Er spielte mit uns das Red and Green von Squid Game. Das war sehr lustig, weil so viele mitgemacht haben.

Es gab sogar noch ein Dance Battle, es war so, dass einer getanzt hat und nachher der andere. Als beide getanzt hatten, mussten wir als Beurteilung für beide so laut schreien und die Lautstärke entschied, wer gewonnen hatte.

Als das Konzert fertig war, mussten wir nach Hause fahren, zum Glück hatten wir keinen Stau. Ich übernachtete bei einer anderen Kollegin, die auch am Konzert war. Wir haben uns ganz viel erzählt und mussten noch so viel lachen.

So endete ein wunderschönes Erlebnis.

Eine Antwort auf „Energy Air von Jael S“

  1. Hallo Jael
    Mir gefällt deine Wortwahl sehr. Du hast den Lesern sehr gut vermittelt, wie die Stimmung war. Ich wäre auch sehr gerne an das Energy Air gegangen. Schade, dass ich die Mushpits nicht miterlebt habe 😕

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: