Meine Herbstferien 2022

In der ersten Ferienwoche habe ich nicht wirklich etwas gemacht. Ich habe die Zeit genutzt, um mich zu erholen und Sachen zu tun, die ich machen wollte, aber sonst keine Zeit dafür hatte. In der zweiten Woche sind wir nach Italien gefahren.

Hinfahrt

Insgesamt fuhren wir 6 Stunden. Da wir ziemlich spät abgefahren sind, brauchten wir zwei Tage um das Ziel zu erreichen. Aber da wir am zweiten Tag genug Zeit hatten, beschlossen wir ein wenig zurückzufahren, um die Stadt Siena, an der wir schon vorbeigefahren waren, zu besichtigen.

Die Stadt Siena

Am besten hat mir die Piazza del Campo gefallen. In Siena gibt es auch einen Dom. Der hat mich auch beeindruckend. Er war gross und hatte einen wunderschön marmorierten Turm. Doch am besten fand ich die Pizza, die wir dort gegessen haben.

Das Ziel

Unser Ziel war die Stadt Assisi, wo wir drei Tage verbrachten. Als wir ankamen, war es bereits wieder dunkel, weshalb wir uns erst am nächsten Tag die Stadt ansahen. In dieser Stadt gab es sehr viele Kirchen und Kathedralen. Die bekannteste Kirche ist die von San Francesco. Von den 3 Tagen verbrachten wir zwei damit, uns alle Kirchen/Kathedralen anzusehen und am dritten Tag machten wir eine kleine Wanderung, um die Einsiedelei zu sehen.

Die Rückfahrt

Auf der Rückfahrt machten wir einen kleinen Abstecher ans Meer. Es war zwar schon Herbst, doch wir hatten dennoch eigentlich vor, schwimmen zu gehen. Leider war es an diesem Tag windig und kalt, weshalb niemand mehr schwimmen wollte. Doch da ich mich am meisten auf das Schwimmen im Meer gefreut habe, ging ich trotzdem rein. Unser Hund war der Einzige, der ebenfalls ins Wasser ging.

Als wir uns dann wieder auf den Weg machten, kam meinen Eltern in den Sinn, dass sich auf dem Heimweg noch eine berühmte Kathedrale befand. Weshalb wir dort auch einen kleinen Stopp machten. Schlussendlich hatten wir eineinhalb Tage, um wieder zurückzufahren. Ich glaube, ich habe noch nie in so wenigen Tagen so viele Kirchen und Kathedralen gesehen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: