Über uns

Wir sind 30 Schüler:innen der Sekundarschule Affoltern am Albis und besuchen in unserem letzten Schuljahr 2022/2023 das Wahlfach Schreiben, in dem wir bloggen! 5 Schüler:innen des letzten Kurses wollen trotz ihrer Lehre weiterhin weiterschreiben und uns unterstützen.

Dieses Projekt hat unsere Lehrerin Gabriella Rauber initiiert. Sie weiss, dass jede:r von uns sehr viel zu erzählen hat und schreiben kann – wenn man ihn oder sie dann auch lässt 🙂 . Als ausgebildete Schreibberaterin und leidenschaftliche Bloggerin kennt sie viele Tricks, wie man Spass am Schreiben findet.

Wir wünschen allen Leser:innen gute Unterhaltung und Spass am Lesen unserer Texte und freuen uns natürlich auch über Kommentare.

Testimonials aus 2021/2022

Fiona S.

Das Wahlfach Deutsch Schreiben ist das einzige Wahlfach, welches ich eigentlich durch das ganze Jahr nie bereut habe.

Hier schreibst du über dein Leben in deinem eigenen Schreibstil und bekommst Übung im Einleitungen und so weiter schreiben, aber Theorie gibts keine (was ich sehr genossen habe:)) .

Wenn du also gerne schreibst, liest und auch am Leben deiner Mitschüler:innen interessiert bist, bist du hier genau richtig! Ich kann das Wahlfach Deutsch Schreiben nur empfehlen! 

Yesenia B.

Der Kurs Deutsch Schreiben war eine sehr schöne und lehrreiche Erfahrung für mich. Ich konnte mich im Schreiben verbessern. Der Kurs wurde mir empfohlen, da ich die Rechtschreibung beherrschte, doch den roten Faden nicht immer hatte. Dank des Kurses konnte ich mich in diesem Bereich sehr steigern. Er half mir in der Zeit der BMS Prüfungen. Mit meiner Deutschnote konnte ich die Prüfung bestehen. Ich empfehle den Kurs, Schülern, die gerne Geschichten schreiben, einen Feinschliff im Aufbau eines Textes brauchen oder Schülern, die sich auf Gymi- oder BMS- Prüfungen vorbereiten wollen.

Es war eine sehr schöne Zeit im Deutsch- Schreiben Kurs und sehr lehrreich.

Luana G.

In Ihrem Unterricht hat mir gefallen, dass wir hauptsächlich selbstständig arbeiten durften. Es ist eine gute Abwechslung, denn mehrheitlich muss man nach Ablauf arbeiten. Ich habe es sehr geschätzt, dass man während der Stunde sich stets auch an Sie wenden konnte

Ich habe dazu gelernt, dass man sich auch bei einem Blog, gute Gedanken machen muss. Denn der Blog muss schlussendlich auch etwas Aufschlussreiches übermitteln können. Also nehme ich in mein weiteres Leben mit, dass ich langsam an Projekte/Aufgaben etc. herangehe und mir zuerst ordentlich Gedanken mache.

%d Bloggern gefällt das: