Comic-Workshop

Am 26.01.2022 konnte unsere Klasse (BC3c) einen ganzen Mittwochmorgen an einem Comic-Workshop teilnehmen. Am Anfang war es ein bisschen langweilig (aber immer noch besser als Mathe), mit der Zeit wurde es spannender.

Als wir ins Schulzimmer traten, war da ein unbekannter Mann. Er hiess Herr Bachmann und ist ein Comiczeichner. Zum Einstieg stellte er uns einige Fragen, wie zum Beispiel „Welche Comics kennt ihr?“ oder „Was sind Comics?“. Wir haben die Fragen beantwortet und ein wenig diskutiert.

Anschliessend mussten wir auf drei weisse Blätter Kreise zeichnen. Auf jedes Blatt drei Reihen mit drei Kreisen, so dass wir neun Kreise kriegten. Er zeigte uns an der Wandtafel, wie wir nun aus diesen Kreisen mit nur wenigen Strichen Gesichter zeichnen konnten.

Wir zeichneten lustige, traurige, fröhliche, wütende, genervte, gelangweilte und noch viele andere Gesichter. Es gab kein richtig oder falsch, wir durften zeichnen, was uns gerade einfiel. Das machte grossen Spass!

Als Nächstes ergänzten wir einige Gesichter mit Sprechblasen. Ich schrieb beispielsweise neben mein wütendes Gesicht „WO SIND MEINE SCHUHE?!“ oder „WER HAT MEIN SANDWICH GEGESSEN?“

Jetzt schnitten wir alle Gesichter aus und liessen sie auf dem Tisch liegen. Wir rutschten einen Platz nach links und erfanden aus den neuen Gesichtern eine Geschichte. Dazu liessen wir uns von den Gesichtern inspirieren, die vor uns lagen. Wir schrieben nichts dazu auf, aber wir mussten die Geschichte in unserem Kopf behalten.

Nachdem wir uns in der Tischgruppe unsere Geschichten erzählt hatten, klebten wir die Gesichter auf und hängten sie an die Wandtafel. Und schon war Zeit für die grosse Pause, die zwei Lektionen waren wie im Flug vergangen.

Nach der Pause hat Herr Bachmann uns einen anderen Auftrag gegeben. Das war eindeutig unser Lieblingsauftrag, denn nun durften wir endlich unseren eigenen Comic zeichnen.

Dazu nahmen wir vier neue Blätter nehmen. Auf dem ersten Blatt zeichneten wir die Figuren, die wir benutzen wollten. Auf die anderen drei Blätter kam die Geschichte. Zuerst mussten wir Hauptteil zeichnen, dann das Problem und am Schluss, wie das Problem gelöst wird.

Meine Figuren sind eine Tasse, Milch und Schokoladenpulver. Das Problem ist, dass die die Tasse und die Milch Schokoladenmilch trinken möchten, aber die Schokolade auf der anderen Seite der Küche holen müssen. Leider habe ich meine Geschichte noch nicht beenden können, weil bereits Mittag war.

Wir räumten auf und gaben alle Materialien Frau Gloor ab. Wenn Frau Rauber nach den Frühlingsferien nicht hier ist, werden wir daran weiterarbeiten können 🙂 .

Das war unser 4-stündiger Comic-Workshop, der so schnell vergangen ist, als ob es nur zwei Stunden gewesen wären ♥︎

2 Antworten auf „Comic-Workshop“

  1. Liebe Mariana
    Ich war leider nicht dabei weil, ich am Schnuppern war, aber es hat sicher sehr viel Spass gemacht Comics zu zeichnen. Du hast ein sehr schöner Comic gemacht 🙂

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: