Marianas 5 Tipps für Mädchen-Frisuren

Hier in diesem Artikel werdet ihr erfahren, wie ihr mit euren Haaren eine Frisur macht, ohne dass eure Haare schnell kaputtgehen. Ich habe mich für diese 5 Tipps entschieden, weil ich im August meine Lehre als Coiffeuse beginne. Ausserdem habe ich es schon immer geliebt, neue Frisuren auszuprobieren. Und jetzt hopp an die Arbeit und lies meine 5 Tipps lesen… (-;

Tipp 1: Haare waschen

Bevor du eine Frisur machen kannst, musst du dir erst deine Haare waschen. Wäschst du deine Haare nicht, ist es schwieriger, eine tolle Frisur zu machen. Vielleicht sind deine Haare ja fettig und dann sieht deine Frisur nicht schön aus.

Spüle deine Haare erst mit Wasser. Danach nimmst du ein wenig Shampoo und wäschst die Haare mit Gefühl. Anschliessend spülst du so lange mit Wasser, bis alle Shampooreste entfernt sind.

Tipp 2: Haare trocknen

Nachdem du deine Haare gewaschen hast, musst du deine Haare trocknen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Haare schonend getrocknet werden können. Kämme die nassen Haare sorgfältig durch, bevor du mit dem Trocknen beginnst,

Du lässt die Haare an der Luft trocknen. Die Farbe wirkt kräftiger und wird besser gesehen. Diese Methode schont die Haare.

Du trocknest deine Haare mit einem Fön. Achte aber darauf, dass du nicht zu heisse Luft verwendest. Pass auf, dass du dich beim Trocknen nicht verbrennst. Um das zu vermeiden, kannst du die Haare in sechs Teile aufteilen. Zuerst die Hälfte abtrennen, danach jede Hälfte in drei Teile. Damit die Haare nicht wieder nass werden, beginnst du mit den untersten Haaren und arbeitest dich nach oben vor. Verwende dazu eine Haarbürste und den Fön.

Ich lasse meine Haare immer an der Luft trocknen. Wenn ich aber später nach draussen gehen muss, dann verwende ich den Fön, damit ich nicht krank werde.

Tipp 3: Haare pflegen

Je öfter man die Haare mit dem Fön trocknet, desto schneller gehen sie kaputt. Braucht man zusätzlich noch einen Haarglätter, geht das noch viel schneller. Aber keine Angst. Auch dagegen kannst du etwas unternehmen.

Pflege deine Haare nach dem Fönen mit ein wenig Öl oder einer Haarmaske. Verwende diese Produkte aber nur für die Haarspitzen. Die Spitzen sind der Ort, an dem die Haare am schnellsten kaputt gehen.

Tipp 4: Frisur machen

Um eine neue Frisur zu machen, brauchst du zwei Sachen: einen Spiegel und Ideen. Wenn du keine Ideen hast, schau dir Videos an.

Nachdem du dich für eine Frisur entschieden hast, schaust du dir zuerst das ganze Video genau an. Erst dann kannst du mit der Frisur anfangen. Du gehst Schritt für Schritt durch die Anleitung. Wenn du bei einem Schritt stecken bleibst, stoppe das Video. So verwirrst du dich nicht und wirst bald fertig werden.

Tipp 5: Hilfe holen

Wenn du einen Schritt nach dem anderen gemacht hast, aber immer noch nicht weiterkommst, hol dir Hilfe. Es ist einfacher, wenn dir jemand anderes die Frisur macht als du selbst. Die andere Person sieht alle Haare und den ganzen Kopf. Sie gelangt viel einfacher an sämtliche Orte an deinem Kopf.

Besprühe die fertige Frisur mit Haarspray, so hält sie länger. Du hast viel Zeit dafür aufgewendet, also musst du sie unbedingt deinen Kollegen zeigen.

Das waren meine 5 Tipps für Mädchen-Frisuren. Wenn du Hilfe brauchst, um eine Frisur zu machen, kannst du mich sehr gern anrufen und ich bin so schnell wie möglich bei dir <3 .

Eine Antwort auf „Marianas 5 Tipps für Mädchen-Frisuren“

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: