Die geschmuggelten Drogen

Jason spielt sehr oft an der Playstation mit seinen besten Kollegen Luis und Mario. Leider ging seine Tastatur während eines Spieles kaputt. Deshalb wollte der 15-Jährige am Nachmittag eine neue Tastatur kaufen gehen.

Als er das Geschäft betrat, war bereits ein weiterer Kunde im Geschäft. Dieser Kunde sprach aber kein Deutsch und schaffte es nicht, dem Mitarbeiter sein Problem zu erklären. Weil Jason so nett war, ist er zu diesen zwei Personen gegangen, um zu fragen, ob er helfen könne. Er arbeitete sozusagen als Dolmetscher, weil er die Sprache des Mannes beherrschte.

Ein paar Wochen später wollte Jason mit seiner Familie in die Ferien fliegen. Am Flughafen hat er den Mann aus dem Computergeschäft wiedererkannt. Jason war sich ganz sicher, dass es sich um den gleichen Mann handelte. Er trug die gleiche Hose und den gleichen Pulli wie beim letzten Zusammentreffen. Allerdings schien er seinen Arm gebrochen zu haben, denn er trug ihn in einer Schlinge.

Der unbekannte Mann stand neben einem Polizisten. Jason hatte den Eindruck, dass der Polizist nicht sehr freundlich mit dem Mann sprach. Und weil ihm der Mann sympathisch war, ging er zu den beiden hin. Er erzählte dem Polizisten, dass der Mann sein Opa sei und was denn los sei.

Der Polizist erzählte ihm, dass dieser Mann wegen verschiedener Delikte gesucht würde und es sogar einen internationalen Haftbefehl gebe. Jason konnte das nicht glauben, da der Mann eher wie ein Obdachloser aussah. Ausserdem hatte er doch erst letzte Woche eine Tastatur gekauft, mit eigenem Geld. Der Polizist schaut Jason an und lachte laut.

Jason verstand nicht, was daran so lustig sein sollte. Er hatte ja keinen Witz erzählt, über den der Polizist hätte lachen können. Aber dann erklärte der Polizist, dass dieser Mann wegen Drogenschmuggel gesucht werde. Sein Trick war, dass er die Drogen jeweils unter den Tasten der Tastatur versteckte und sie so über die Grenzen schmuggelte.

Jason war erschrocken, dass er einem Verbrecher hatte helfen wollen. Er schämte sich auch ein wenig und behielt das Erlebnis für sich. Er erzählte es nicht mal seiner Familie.

2 Antworten auf „Die geschmuggelten Drogen“

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: