Was bedeutet eigentlich kurzsichtig?

Ich erkläre euch, was das Wort kurzsichtig bedeutet. Kurzsichtig ist ein Wort, dass ich nie verstanden habe. Besser gesagt nie wusste, was es genau bedeutet. Ich hoffe, dass ihr mit meiner Erklärung das Wort jetzt auch versteht.

Wo bin ich auf das Wort kurzsichtig gestossen?

Wir hatten Unterricht bei unserem Natur und Technik Lehrer und behandelten gerade das Thema Augen und Linsen. Plötzlich fiel das Wort kurzsichtig. Ich fragte mich, was genau kurzsichtig ist und was mit den Augen zu tun hat. Ich habe das Wort schon früher gehört bei meiner Mutter und wusste deshalb, dass es etwas mit einer Brille zu tun hat.

Die Erklärung

Jede zweite Person ist kurzsichtig. Wenn du auf kurze Distanz gut siehst, aber auf weite Distanz nicht, dann bist du kurzsichtig. Wenn du ein Strassenschild, eine Hausnummer oder irgendwas in der Ferne nicht oder nur verschwommen siehst, kannst du dir sicher sein, dass du kurzsichtig bist. Du siehst also nur auf kurze Distanz gut.

Eine typische Reaktion kurzsichtiger Menschen ist, dass sie die Augen zukneifen, wenn sie etwas verschwommen sehen. Wenn du das machst, dann ist es mehr als sicher, dass du kurzsichtig bist.

Meine Empfindung

Ich habe letztens in der Schule bemerkt, dass ich fast nicht sehe, was auf dem Screen steht. Und ab da wusste ich, ich muss einen Sehtest machen. Im Englischunterricht setzte ich aus Spass die Brille meiner Kollegin auf und ich konnte direkt besser sehen. Meine Lehrerin kam zu mir und sagte, es sei schädlich als nicht Brillenträgerin eine Brille anzuziehen. Ich erklärte ihr, dass ich seit einigen Wochen nicht mehr so gut nach vorne sehen kann und sie gab mir auch den Tipp, einen Sehtest durchzuführen.

Ich hoffe, du verstehst jetzt, was kurzsichtig bedeutet und in welchen Situationen man erkennt, wenn man kurzsichtig ist.

3 Antworten auf „Was bedeutet eigentlich kurzsichtig?“

  1. Ich kann es dir gut nachempfinden, da ich auch kurzsichtig bin. Empfehle dir wirklich zum Augenarzt zu gehen. Warum? Mein Stolz liess es Jahre lang nicht zu, zum Arzt zu gehen und vor 6 Monaten ging es wirklich nicht mehr. Fazit ist, heute hab ich eine Brille. War ein Rindvieh, dass ich nicht früher ging … durch die Brille bekam ich wieder Lebensqualität 👍🏻

    1. Danke Elis für deinen netten Kommentar. Ich werde diesem Tipp nachgehen und demnächst zum Augenarzt gehen. Ist lustig, dass ich nicht die Einzige bin, deren Stolz es nicht zugelassen hat.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: