Dorentinas Grosseltern

Ich werde euch über meine Grosseltern berichten. Meine Grosseltern sind für mich sehr wichtig. Mit meinen Grosseltern rede ich über viele Sachen. Wenn ich in Kosovo bin und neben ihnen sitze, fangen sie an, mir sehr viel über die Vergangenheit zu erzählen. Ich finde es toll und spannend, da ich sehr viel darüber erfahre, wie das Leben früher war, nicht nur von meinen Grosseltern, sondern auch wie die anderen Menschen gelebt haben.

Über eine Sache spricht sie oft, das ist der Krieg. Als sie jung war, erlebte sie den Krieg und das war für sie sehr schlimm. Sie erzählt mir, wie sie Bomber sah, die über die Häuser flogen und Bomben abwarfen. Ich finde das sehr traurig, dass eine solche Zeit erleben musste.

Meine Grossmutter erzählt mir oft, wie sie früher gelebt hat und was sie alles gemacht hat. Sie erzählt mir, wie sie im Garten arbeitete, wie die Kinder ihr halfen und wie die Situation dort war. Die Kinder meiner Grossmutter, also mein Vater und seine Geschwister, halfen sehr viel zu Hause. Heute sagt sie, es ist nicht so der Fall, dass die Kinder so viel helfen wie sie es früher gemacht haben.

Ich liebe es, mit meinen Grosseltern zu reden, da ich sehr viel erfahre. Mein Grossvater erzählt mir genauso viel wie meine Grossmutter. Auch er sagt, dass die Zeit früher besser war, auch wenn es Krieg gab und auch wenn es vielleicht ökonomisch nicht so gut war, wie es heute ist.

Da jetzt sehr viel über den Krieg geredet wird, hat meine Grossmutter Angst, weil sie schon einmal einen Krieg erlebte und weiss, wie schlimm das ist. Ich selber habe nicht so viel Angst wie meine Grossmutter, weil ich ja nicht weiss ,wie es wirklich ist.

Ich freu mich schon auf die Ferien, da ich sie besuchen werde und mit ihnen die Zeit verbringen kann.

Wie ich als Grossmutter sein würde

Als Grossmutter würde ich dasselbe wie meine Grossmutter machen: Auch würde ich meinen Enkeln erzählen, wie das Leben früher war. Ich glaube aber, dass das Leben sich nicht so sehr verändern wird, wie es früher geschah. Ich will ihnen helfen bei den Hausaufgaben, ihnen Tipps geben, mit ihnen spazieren gehen und viele andere Sachen machen.

Was ich auch noch gerne machen würde, ist insbesondere die Geschichte von meiner Grossmutter erzählen. Damit meine Enkel wissen, wie ihre Urgrosseltern gelebt haben und wie das Leben früher überhaupt war, ohne Handy und ohne viele andere Sachen.

Eine Antwort auf „Dorentinas Grosseltern“

  1. Man merkt, dass du eine gute Verbindung zu deinen Grosseltern hast und sie sehr wichtige Menschen in deinem Leben sind. Ich finde deinen Artikel sehr emotional und gut 😉

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: