ABC-Etüde: Mein erster Dienstagmorgen im zweiten Semester (Aresa)

Ich erwachte früh morgens durch eine sanfte Berührung. Ich erschrak, weil ich dachte, es wäre eine Spinne. Aber es war nur meine Italien-Flagge, die über meinem Bett hängt und die sich während der Nacht verschoben hatte und auf mich gefallen ist. Ich schaute nach draussen und sah, dass es immer noch dunkel war. Also dachte ich, ich könnte noch länger schlafen.

Einige Minuten später vibrierte mein Handy, das war mein Wecker. Ich war so frustriert, weil ich müde war und ich keine Lust hatte aufzustehen, da mein Bett so warm und gemütlich war.

Ich war am Abend eingeschlafen, ohne meinen Schulthek vorzubereiten, weil ich zu müde gewesen war. Jetzt machte ich es noch rasch. Ich schaute meinen Stundenplan an, um zu sehen, was ich mitnehmen musste. Im ersten Semester hatten wir Chemie nach der Zehn-Uhr-Pause, aber weil das neue Semester angefangen hatte, hatte ich FIT beim Herrn Siklossy.

Ich machte mich gemütlich auf den Weg zur Schule. Am Dienstag muss ich erst auf die Spätstunde dort sein. Ich lief langsam und hörte Musik, bis ich dann ankam. Die erste Stunde hatte ich Mathematik, ein guter Start (Ironie). Nach Mathe hatten wir bei Frau Rauber Schule. Bei ihr weiss ich nie, was ich mitnehmen soll. Manchmal machen wir Geschichte oder Deutsch, manchmal arbeiten wir mit dem iPad und sonst sprechen wir über wichtige Sachen. Deswegen nehme ich bei ihr alle meine Hefte mit, damit ich keinen Eintrag bekomme.

Nach der 10-Uhr-Pause ging ich in den Westen zu Herrn Siklossy. Kaum angekommen begann er seine Lebensgeschichte zu erzählen. Meine Kollegen hatten mich bereits vorgewarnt. Er hat unglaublich viele Geschichten auf Lager. Sein Erzählstoff würde für mehrere Menschenleben reichen. Die Lektionen bei Herr Siklossy sind immer lustig und er ist sehr unterhaltsam.

Für die ABC-Etüde: 3 Begriffe, maximal 300 Wörter. Die Wortspende für die Textwochen 14/15 des Jahres 2022 stammt von Katha mit ihrem Blog Katha kritzelt. Sie lautet: Erzählstoff, sanft, vibrieren.

4 Antworten auf „ABC-Etüde: Mein erster Dienstagmorgen im zweiten Semester (Aresa)“

  1. Ich finde das ziemlich spannend, wie du von deiner Schule und deinen Überlegungen erzählst. Okay, ich bin ein Stück älter und aus Deutschland, aber manches scheint sich nie zu ändern. Auch wir hatten Lehrer, die einem mit Vorliebe ein Ohr mit ihren ach-so-wichtigen Infos abgekaut haben und sich nicht kurz fassen konnten oder wollten 😉
    Danke, dass du mitgeschrieben hast! 👍
    Abendgrüße 😀🌤️🌼🍵🥗👍

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: