ABC Etüde – Müde … (Enea)

Am Samstagmorgen bin ich aufgewacht und spürte ein leichtes Vibrieren. Ich dachte, es sei ein Erdbeben oder so. Aber es waren nur meine Beine, die noch vor Müdigkeit zitterten. Ich lief ich die Küche und wollte ein Glas Wasser nehmen. Da ich als Einziger bereits wach war, verhielt ich mich möglichst ruhig, um niemanden zu wecken. Ich öffnete also langsam den Kühlschrank und goss mir sanft ein Glas Wasser ein. Das war offenbar nicht leise genug.

Meine Mutter kam rein und fragte, was los ist. Ich antwortete nichts darauf, da ich sehr müde war. Ich legte mich aufs Sofa und chillte ein bisschen am Handy. Mit der Zeit wurde ich wieder müde und schlief erneut ein. Als ich aufwachte, stand meine Mutter vor mir und meinte. ich solle endlich aufstehen, das Essen sei bereit.

Ich schaute auf die Uhr und es war schon 12 Uhr. Während des Essens war ich still, ich hatte nichts zu sagen. Mein Vater fragte mich, ob ich wirklich nichts zu erzählen hätte. Ich antwortete, dass mir der Erzählstoff ausgegangen sei. Um mich ein bisschen wecken, schlug mein Vater vor, zusammen Fussball zu spielen.

Ich schlafe gerne lange am Wochenende, aber manchmal geht es aus irgendwelchen Gründen nicht, so wie diesen Samstag. Ich versuche jeden Abend sanft einzuschlafen, damit ich am nächsten Morgen ausgeruht (ohne vibrierende Beine) aufwache und viel Erzählstoff habe, damit ich nicht nur da sitze und still bin.

Ich bin am Wochenende allgemein müder als unter der Woche. Das finde ich komisch. Ich habe Angst, dass ich verschlafe, wenn ich in die Lehre komme. Ich habe jetzt schon zwei Wecker. Einer davon steht auf dem Pult, damit ich am Morgen aufstehen muss, um ihn abzuschalten.


Für die ABC-Etüde: 3 Begriffe, maximal 300 Wörter. Die Wortspende für die Textwochen 14/15 des Jahres 2022 stammt von Katha mit ihrem Blog Katha kritzelt. Sie lautet: Erzählstoff, sanft, vibrieren.

12 Antworten auf „ABC Etüde – Müde … (Enea)“

  1. Ich finde das gar nicht merkwürdig, am Wochenende müder zu sein als in der Woche. Du strengst dich unter der Woche an, hast Stress oder machst dir welchen, jedenfalls vermute ich das mal, und dann schläfst du am Wochenende aus. Und wenn du dann auch noch feiern gehst, bist du müde, der Körper will und muss sich irgendwann erholen.
    Danke, dass du mitgeschrieben hast!
    Vormittagskaffeegrüße 😀🌞🌼☕🍪👍

      1. Danke vielmals! Inzwischen sind sie wieder vorbei, aber ich wäre schon bereit für neue!
        Liebe Grüsse
        Enea

  2. Ich hatte früher auch immer zwei Wecker, und einer davon war so weit weg, dass ich aufstehen musste, um ihn abzuschalten. Heute brauche ich nur noch einen… es gibt also Hoffnung für dich! (Katharina: SECHS Wecker! 😮)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: