ABC Etüde – Betrug

Mein Handy vibriert die ganze Zeit. Ununterbrochen, die ganze Zeit! Ich habe nur einen Wunsch: Es ausmachen und alles vergessen.

Trotzdem nehme ich es und höre zu, was mein Freund mir zu sagen hat. Er hat anscheinend Erzählstoff für mehrere Tage, so wie der spricht. Ich möchte ihm gar nicht zuhören, weil er mich so sehr verletzt hat. Ich höre seine Stimme und weine. Da bemerke ich, dass ich ihn unendlich vermisse und ihn nicht vergessen kann, auch wenn er mich betrogen hat.

Ich höre einfach zu und sage kein einziges Wort. In diesem Moment möchte ich einfach nur verschwinden und nicht mehr hier sein. Er sagt immer und immer wieder, er habe einen Fehler gemacht, er bereue es, es tue ihm leid. Ich möchte ihm glauben, aber ich bin verletzt. Darum sage ich nichts.

Obwohl ich ihn ignoriere, nicht reagiere, wiederholt er sich die ganze Zeit und sagt ununterbrochen das Gleiche. Zwischendurch sogar einmal, dass er mich liebt. Da zerbricht mein Herz in noch kleinere Stücke. Ich kann nicht glauben, dass er es wagt, diese Worte in den Mund zu nehmen. Ich bleibe still.

Seine Stimme wird sehr sanft, ich möchte ihm so gerne für immer zuhören. Ich weine weiter und er entschuldigt sich die ganze Zeit. Dann weint er auch und sagt erneut, dass er mich liebt. Jetzt sind wir beide still.

Und nun spreche ich endlich. Ich sagte ihm, dass ich ihn auch liebe. Aber, dass ich ihn nicht zurücknehme. Nicht nach seinem Betrug. Ich werde ihm irgendwann verzeihen, aber ich werde nicht vergessen, was er getan hat. Dann breche ich das Gespräch ab. Ich blockiere ihn überall. Ich will nichts mehr von ihm hören.

Für die ABC-Etüde: 3 Begriffe, maximal 300 Wörter. Die Wortspende für die Textwochen 14/15 des Jahres 2022 stammt von Katha mit ihrem Blog Katha kritzelt. Sie lautet: Erzählstoff, sanft, vibrieren.

11 Antworten auf „ABC Etüde – Betrug“

  1. Ach, was für eine furchtbar traurige Geschichte. Ich finde es gut, dass ihr euch ausgesprochen habt, auch wenn du nichts mehr mit ihm zu tun haben willst und den Kontakt abbrichst. Liebe ist oft schwierig … und erscheint einem oft ausweglos.
    Danke, dass du mitgeschrieben hast! 👍
    Trübe Feiertagsgrüße 😀☁️☕🍪👍

    1. Ja, das wäre auch das Beste, was man machen könnte. Aber ich glaube, wenn man so verletzt ist, will man diese Person nicht sehen.
      LG Patricia

  2. Ein Wahlfach Schreiben. Das ist eine tolle Sache.
    Ich bin über die Etüden darauf aufmerksam geworden.
    Ich hoffe, die Leidenschaft für das Schreiben begleitet jeden von euch weiter.
    Ich bin gespannt, was von euch noch kommt.
    Viele Grüße und ein schönes Osterfest
    Monika

    1. Ja, es macht Spass zu bloggen und ich hoffe, dass wir auch über andere Themen schreiben, die ihnen gefallen werden.
      LG Patricia

  3. Wow, was für eine Gefühls-Achterbahn, welch Tiefe in diesem kurzen Text steckt. Die innere Zerrissenheit der Hauptfigur zwischen Schmerz, Verletztheit und Liebe – so gut dargestellt, dass sie mich beim Lesen mitnimmt.

    1. Ich bedanke mich bei Ihnen, dass sie meinen Text gelesen haben und die Gefühle gespürt haben. LG Patricia

    1. Liebeskummer ist echt nicht das Beste, was man haben kann. Aber man sollte einfach sein Leben weiter machen, wenn jemand eine andere Person verlässt. LG Patricia

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: