August 2021 Rückblick Betin

Ich war in den ersten 4 Wochen in Kurdistan. Ich konnte dort nicht so viel unternehmen und war die meiste Zeit zu Hause. Ich war zum Beispiel in Migmig. Das ist das Mc’s von Kurdistan. Es war sehr billig. Allgemein war alles sehr billig und man hat für wenig Geld Essen bekommen. Das Essen war nicht so hochwertig wie in der Schweiz, aber naja, es hat schon gut geschmeckt 🙂 .

Was ich nicht so gut fand, waren die Stromausfälle. Das nervte mich. Manchmal hatte ich 4 Stunden kein WLAN. Ich spielte dort auch immer mit einer Playstation 4 und gegen Abend gab es auch nur ganz wenig Strom. Das bedeutete, dass man nicht gleichzeitig mehrere Geräte an den Strom anhängen, bzw. benutzen konnte.

Was auch nicht so toll war, war die Hitze. Aber nach 2 Wochen hatte ich mich daran gewöhnt.

Und es gab noch etwas, dass mich sehr gestört hat. Auf die Toilette musste ich immer zusätzlich einen Finken mitnehmen. Dort gibt es grosse Kakerlaken. Ich hasse Insekten und ich musste, sie töten und konnte nie in Ruhe mein Geschäft machen.

In der letzten Woche habe ich mir einen Basketball Korb gekauft, den man verstellen kann. Dann habe ich 1vs.1 gegen meinen Bruder gespielt und immer gewonnen 🙂 . Ich habe diese 4 Wochen genossen und ich wurde wieder gehen,

Die letzte Woche der Schulferien

In der letzten Woche habe ich die meiste Zeit Basketball gespielt. Ich spielte vor allem Dreier und verbesserte meine Lay ups. Ab und zu habe ich auch 2K gespielt und andere Sachen. Manchmal ging ich einen Döner essen, sonst habe ich fast nichts gemacht. Ich habe mich auf Turniere vorbereitet, damit ich im September bereit bin für die Schweizermeisterschaft und die letzte Saison.

Was ich auch gemacht habe in der letzten Woche, war lange ausschlafen. Das war sehr angenehm, einfach aufstehe, wann man will. Ich habe dann immer gemütlich gefrühstückt, einige Serien und YouTube geschaut und danach ging ich Basketball spielen. Ich spielte Basketball mit Luan und anderen, es war echt chillig. Am Abend rannte ich noch ein bisschen. Ich würde diesen Tagesablauf gerne jeden Tag haben.

In den letzten Tagen, also Freitag, Samstag und Sonntag, habe ich die Ferien in vollen Zügen genossen. Ich habe in den letzten Tagen nur Fast Food gegessen und die ganze Zeit geschlafen. Einfach viel schlafen, das war das Motto für die letzten Tage. Und viel essen 🙂 .

2 Antworten auf „August 2021 Rückblick Betin“

  1. Hallo Betin
    Du hast sehr interessant geschrieben. Ich bin erstaunt, dass es in Kurdistan einen Mc gibt. Ich fand es sehr witzig, dass du die Kakerlaken töten musstest.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: