5 Tipps für ein besseres Leben als Jugendliche (Aresa)

Ich sehe oft Teenager, die ihr Leben nicht im Griff haben. Sie sind mit den falschen Leuten zusammen, gehen einen schlechten Weg und landen in schlimmen Situationen. Das sieht man als Eltern, enge Freunde oder Geschwister nicht gerne. Diese Jugendliche verändern sich sehr und um sie herrscht eine schlechte Energie.

Auch ich hatte mein Leben nicht immer im Griff. Das war eine schlimme Phase und ich möchte nicht, dass andere das Gleiche wie ich erleben. Deshalb möchte ich meiner Generation ein paar lebenswichtige Tipps geben.

Tipp 1: Freundeskreis klein halten

Oft denkt man, eine grosse Menge von Freunden sei toll. Man möchte unbedingt zu einer bestimmten Gruppe gehören, mit Leuten, die beliebt sind. Ich rede jetzt aus eigener Erfahrung, oft endet das nicht gut und man ist am Schluss sogar alleine. Es kann sogar sein, dass diese sogenannte „Freunde“ dir etwas sehr Schlechtes antun, auch wenn du ihnen total vertraut hast.

Mein Tipp hier ist: Pass auf, mit wem du Kontakt hast. Wenn dein Bauchgefühl dir sagt, diese Person ist nicht gut für dich, dann ignoriere es nicht. Früher oder später wird diese Person dir zeigen, dass dein Bauchgefühl recht hatte.

Oft ist es auch so, dass deine Mutter dir sagt „Ich mag es nicht, dass du mit dieser Person hängst. Sie sieht nicht so aus, als würde sie dich auf einen guten Weg bringen“. Ignoriere das ebenfalls nicht. Deine Mutter sieht das Schädliche in Menschen, bevor du es siehst. Das kann ich bestätigen. Meine Mutter hatte immer recht mit ihren Aussagen.

Tipp 2: Geld sparen

Ich könnte über dieses Thema sehr vieles sagen, ich werde es aber kurz zusammenfassen. Geld sparen ist als Jugendliche wichtig, weil man es später braucht. Geld für doofe Sachen verschwenden ist absolut unnötig. Ich habe früher oft bei McDonald gegessen, fast jeden Tag. Aber als ich angefangen habe zu sparen und fast kein Mc Menus mehr ass, hatte ich plötzlich so viel Geld.

Wer ins Fitnessstudio geht, weiss, dass man dort nach paar Monate wieder zahlen muss. Vorgestern habe ich für die nächsten sechs Monate 299.- Franken ausgegeben. JA, ich weiss, ich habe gerade gesagt, man sollte sparen. Aber Fitness ist mein Hobby! Ich gebe mein Geld nicht aus für ungesundes Essen, sondern mache etwas für meine Gesundheit. Man sollte einfach sorgfältig überlegen, wofür man das eigene Geld ausgibt und was man davon hat.

Tipp 3: Spass haben

Man hat nur ein Leben, stellt euch vor, man verschwendet die Teenager-Zeit. Das sollte man auf keinen Fall. Die Zeit als Teenager ist die beste im Leben. Was ich unter „Spass haben“ verstehe ist: Man sollte nicht die ganze Zeit zu Hause oder am Handy verbringen.

Man hat Freunde/innen, mit denen sollte man rausgehen und Spass haben, vielleicht ab und zu auch risky Sachen machen. Dann kann man auch das Handy benutzen, um Bilder oder Videos zu machen, als Erinnerung. Sonst sollte man einfach nur leben und die Zeit als Jugendliche geniessen. Man wird sehr schnell alt und das Leben wird ab der Heirat depressiv (meine Meinung!).

Tipp 4: Gesundes Leben

Ein Tipp, den ich euch geben kann, ist auch das Fitnessstudio zu besuchen. Seitdem ich angefangen habe ins Fitnessstudio zu gehen, ernähre ich mich viel gesünder und es macht mir grossen Spass. Ich gehe täglich ins Fitness, ausser am Samstag. Ich trainiere mit Gewicht. Wenn ich jetzt vergleiche, mit wie viel Gewicht ich begonnen habe und was ich jetzt leiste, dann kann ich sagen, ich bin sehr stolz auf mich

Wenn ihr möchtet, könnt ihr euch auch anmelden. Für mich war es die beste Entscheidung und es kostet auch nicht viel für das, was man alles machen kann.

Tipp 5: Schule und Lehrstelle

Aus Erfahrung möchte ich euch sagen, dass ihr euch auf die Schule konzentrieren sollt und eine Lehrstelle sucht, weil es lebenswichtig ist. Es gibt kein besseres Gefühl, als gute Noten zu schreiben und eine tolle Lehrstelle finden. Ich habe mein Traumberuf bekommen in einem sehr tollen Team, mit einem sehr netten Chef. Es hätte nicht besser laufen können.

Auch in der Schule läuft auch gut, besser als am Anfang der Sekundarschule. Trotzdem habe ich immer noch genug Zeit, um meine Lieblingssachen zu machen.

Mann sollte im Leben eine Art Plan machen. Meiner sieht so aus: Schule, dann Hausaufgaben, Fitness und am Samstag raus mit Freundinnen. Es gibt nichts Besseres, als wenn man das eigene Leben im Griff hat. Und es gibt auch nichts Besseres, als wenn man ein Ziel im Leben hat, das man erreichen möchte. Man ist voll motiviert, um es zu erreichen! Wie ich mit meinem Traumauto 🙂

Haltet euch an meine Tipps und geniesst euer Leben als Teenager!

4 Antworten auf „5 Tipps für ein besseres Leben als Jugendliche (Aresa)“

  1. Liebe Aresa
    Mir gefällt dein Artikel sehr. Ich finde, du hast völlig recht mit deinen Tipps. Und ganz ehrlich: Ich bewundere dich, dass du das so gut im Griff hast. Ich versuche es auch, leider schaffe ich es nicht. Ich kann nicht sagen, woran es liegt. Aber ich will es auch schaffen.

  2. Dein Beitrag motiviert selbst Leute wie mich, die schon viel Motivation im Leben verloren haben, wie du erwähnt hast – dank diesen blöden Situationen, die man oft erleben musste als Jugendliche. Deine Tipps sind sehr bewundernswert. Ich finde es toll, wie du dir wirklich etwas vorgenommen hast und das tatsächlich durchziehst, wie zum Beispiel ins Fitness gehen!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: