Pjeros Dezember 2021 Rückblick

Meine Weihnachten

Am 21. Dezember habe ich geholfen, den Christbaum zu schmücken. Wir fingen am Nachmittag mit dem Schmücken an. Wir haben viele Christbaumkugeln in verschiedenen Farben aufgehängt. Dann haben wir die künstlichen Kerzen am Baum angebracht.

Als wir damit fertig waren, haben wir den Dreck vom Tannenbaum weggewischt. Dieses Jahr mussten wir zum Glück keine Scherben zusammenwischen, da uns keine Kugel auf den Boden gefallen sind.

Am Morgen des 24. habe ich zuerst geschaut, ob es schon Geschenke unter dem Baum hat. Dann habe ich mir einen Kaffee gemacht und ein bisschen Anime geschaut. Am Nachmittag spielte ich mich durch verschiedene Spiele, zuerst alleine, dann mit meinen Cousins.

Abends sassen wir dann zusammen und assen Fondue Bourguignonne. Danach wurden die Geschenke ausgepackt. Ich habe eine VR-Brille bekommen.

Meine VR-Brille

Zu Weihnachten hat sich mein Vater eine Ocolus Quest 2 gekauft. Zuerst glaubte ich es ihm nicht, weil er gesagt hat, das seien seine neuen Fischerhosen.

Am nächsten Tag haben wir die Brille dann eingestellt. Zuerst musste man die Höhe des Raumes eingeben. Dafür reichte es, wenn man den Boden berührte. Danach musste man wie einzeichnen, wo man im Raum überall herumlaufen kann, ohne irgendwo anzustossen.

Danach habe ich Beta-Versionen einiger Spiele heruntergeladen. Es dauerte sehr lange! Ich musste etwa 20 Minuten warten, bis das erste Spiel heruntergeladen war: Beat Saber. Bei diesem Spiel schlägt man mit den beiden Controller-Würfel den Takt des Liedes. Nach etwa 30 Minuten begann ich zu schwitzen, weil ich die Controller immer herumschwang.

Anschliessend habe ich noch ein anderes Spiel gespielt, aber bei dem wurde mir sehr schnell schlecht, weil man im Spiel mit den Sticks herumläuft. Ich habe die Brille ausgezogen und etwas Anderes gemacht.

2 Antworten auf „Pjeros Dezember 2021 Rückblick“

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: