Schnupperlehre als Zeichner – Fergus

Im März machte ich eine Schnupperlehre als Zeichner, über die ich hier berichte.

Am 22.3. war ich als Zeichner schnuppern. Es ist nicht so einfach, eine Firma zu finden, die diese Schnupperlehre anbietet. Die Firma, wo ich schnuppern gehen durfte, hat ihren Sitz in Pfäffikon. Das ist recht weit weg, daher hiess es, früh aufstehen. Ich fuhr beinahe eine Stunde mit dem Zug nach Pfäffikon, Zürich. Zum Glück musste ich nur einmal umsteigen.

In Pfäffikon angekommen, fand ich die Firma sofort, da sie sich nicht weit entfernt von Bahnhof befand. Daher war ich bereits sehr früh vor Ort. Aber lieber zu früh als zu spät ankommen.

Am Anfang wurde ich durch das Gebäude begleitet und lernte alle Mitarbeiter kennen. Danach haben sie mir meinen Arbeitsplatz für den Tag gezeigt und mir Aufgaben gegeben.

Die erste Aufgabe hatte mit Vorstellungsvermögen und räumlichem Denken zu tun. Ich musste eine vorgegebene Figur zeichnen. Ich sah zwei Bilder, die diese Figur darstellten, einmal von vorne und noch von oben. Meine Aufgabe bestand darin, die Figur in 3D zu zeichnen. Es war relativ einfach, aber brauchte Zeit.

Danach musste ich die Küche abmessen und auf einer Skala von 1×10 nachzeichnen. Es hat mich überrascht, wie viel man wirklich abmessen muss, um eine wirklich genaue Darstellung zeichnen zu können. Als ich diese Aufgabe beendet hatte, war auch schon Mittag und ich konnte eine Pause machen.

Nachdem ich am Morgen von Hand gezeichnet hatte, durfte ich am Nachmittag am Computer arbeiten. Ich erhielt eine Dokumentation, in der alles genau Schritt für Schritt erklärt war. Natürlich war ich nicht einfach so am Computer, sondern habe das Zeichnungsprogramm benutzt, das alle Zeichner täglich verwenden. Ich war selbst überrascht, wie konzentriert ich gearbeitet habe.

Am Ende der Schnupperlehre habe ich einen hervorragenden Schnupperbericht bekommen, bei dem alle Beurteilungskreuzchen entweder gut oder sehr gut sind.

4 Antworten auf „Schnupperlehre als Zeichner – Fergus“

  1. Hallo Fergus
    Cool, dass du eine Schnupperlehre in diesem Beruf gefunden hast. Weisst du, ob diese Firma auch Lehrstellen anbietet? Mir scheint, laut deinem Bericht, dass dir die Arbeit dort gut gefallen hat. Es freut mich für dich, dass du eine positive Rückmeldung bekommen hast! 🙂

    1. Hallo Fiona.
      Leider haben sie keine offene Lehrstellen. Eine Lehrstelle als Zeichner währe aber wirklich cool.
      Lg. Fergus

  2. Hallo Fergus
    Ich finde es toll, dass du einen Beruf gewählt hast zum Schnuppern, der nicht üblich ist. Das ist mal etwas Neues. Konntest du dich in anderen Lehrbetrieben als Zeichner bewerben?

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: