Wie geht es dir wirklich?

Dieser Artikel ist im Rahmen der Blogparade von Annette Schade entstanden. Sie fragt unter dem Titel F*CK POSITIVE VIBES ONLY! nach, warum es so schwerfällt, eine ehrliche Antwort auf die Frage „Wie geht es dir“ zu geben.

Either good, bad or neutral, doesn’t matter, how are you really?

Wenn dich jemand fragt, wie es dir geht, was sagst du? Gut? Hätte ich mir denken können. Manchmal habe ich den Eindruck, dass ein „nicht gut“ die Fragenden gleich animiert zu fragen, wieso. Wenn du so bist wie ich, weisst du oft nicht, wieso es dir nicht gut geht.

Früher konnte ich niemals über meine Probleme sprechen oder darüber reden wie es mir wirklich geht. Mit der Zeit habe ich es gelernt, einfach war es aber trotzdem nicht. Bekomme ich heute mal eine ehrliche Antwort bekomme, die lautet: „Es könnte mir viel besser gehen, weisst du, das und das ist gerade geschehen.“, bin ich immer froh. Das zeigt mir, dass die Person mir vertraut und sich einfach mal auskotzen muss.

Zuhören, wenn man jemand seine Probleme erzählt, ist etwas ganz Wichtiges. Wenn es dir nicht gut geht, musst du auch nicht so tun, als würde es dir gut gehen. Leute haben Gefühle und Emotionen, die sich manchmal nicht auf die Seite legen lassen. Wenn du jemandem zuhörst, versuche nicht eine Lösung für diese Person zu finden. Das ist nicht dein Job!

Auf Social Media wird alles als perfekt präsentiert. Beziehungen, Ausflüge, egal was. In jeder Beziehung gibt es Probleme und auch auf jedem Ausflug kann etwas schiefgehen. Darüber täuscht auch ein schönes Bild vom Meer nicht hinweg. Wenn du mit deiner Familie in die Ferien gehst, kannst du unermüdlich über Aussichten oder Restaurants, in denen du warst, posten. Aber über die Diskussionen und Konflikte postet keiner.

Deshalb finde ich, die sozialen Medien sind ein Überbegriff für „toxisch“. Keiner lebt solch ein perfektes Leben, egal ob du so viel Geld hast wie Kylie Jenner oder so ähnlich aussiehst wie ein Model. Das Leben bleibt so, wie es ist und es dreht sich nicht alles um die schönen Seiten des Lebens.

Es ist nie alles perfekt, das ist das Leben. Es gibt immer Steine auf dem Weg zu einem Ziel oder etwas, das dir für einen Moment deine Lebensfreude zerstört. Was wichtig ist: Gib nicht auf. Aufgeben ist KEINE Option. Wenn etwas gerade nicht gut läuft, lass dich nicht in die Knie zwingen, alles hat seine Hacken und die Situation wird sich wieder ändern.

Jetzt frage ich euch, wie geht es euch wirklich?

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: