Ayaz’s Rückblick August 2021

Meine Ferien waren sehr erholsam, ich konnte oft ausschlafen. Ich war nicht den ganzen August in der Schweiz, sondern reiste nach Deutschland, um meine Familie zu besuchen. Sonst war ich immer mit meinem Kollegen draussen in Zürich.

Zürich

Mein August fing sehr gemütlich an. Ich wachte um 13:00 auf und machte mich bereit nach draussen zu gehen, da ich mir den Ferienpass gekauft hatte. Zusammen mit meinen Kollegen fuhr ich nach Zürich HB. Mit diesem Ferienpass konnte man gratis im ganzen Kanton Zürich den öffentlichen Verkehrsmittel benutzen, kostenlos in Schwimmbäder und bekam bei Mc Donald’s kostenlos 4 Chicken Nuggets und noch vieles mehr.

Wir waren meist im Zentrum von Zürich oder in der Nähe von Affoltern am Albis. Ausnahmsweise gingen wir in der 3. Woche zum Zürich Flughafen, um etwas Kleines zu essen. Dann ging es wieder zum Zürich HB. Ich fand es gut, mal weg von Zuhause zu sein, um meinen Horizont zu erweitern und nicht immer das Gleiche von Zürich sehen.

Ausflug nach Deutschland

Nach mehreren Tagen in Zürich und Affoltern besuchte ich meine Verwandten in Deutschland. Ich bin nicht erfreut gewesen, dennoch trat ich mit einem Lächeln bei ihnen in die Wohnung. Wir wollten nicht nur meine Verwandten besuchen, sondern auch meine Zahnspange enger machen lassen. Dann änderten meine Eltern aber die Pläne und wir blieben eine ganze Woche in Deutschland.

Diese Woche war wirklich schlecht. Ich wollte nur so schnell wie möglich weg von dort. Um mich abzulenken, telefonierte ich viel mit Kollegen, dennoch musste ich der traurigen und frustrierenden Realität in die Augen blicken. Ich zählte die Tage, bis wir endlich wieder nachhause fuhren. Auf dem Nachhauseweg fragte ich meine Eltern, ob wir nächstes Mal nur für paar Tage gehen könnten, was sie mit ja beantworteten.

Letzte Woche

Zu meinem Glück waren wir in der letzten Ferienwoche in der Schweiz, damit ich die letzten paar Tage wieder mit meinem Kollegen verbringen konnte. Wir trafen uns öfter am Bahnhof und waren wegen des Schulanfangs aufgeregt waren. Doch wir beschlossen, die letzten Ferientage noch zu geniessen. Und die Zeit ging so schnell um, dass auf einmal Sonntag war.

Diese Woche war wie der Blitz vorbeigegangen und der erste Schultag war da. Da mein Kollege die Aufnahmeprüfung ans Gymnasium bestanden hatte, trafen wir uns früh am Morgen. Der erste Schultag stellte ich mir schlimmer vor, aber er war schnell vorbei. Tag für Tag gewöhnte ich mich wieder an den Stress, der von der Schule kam. Mein Kollege und ich trafen uns seltener, da wir jetzt verschiedene Schulen besuchen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: