5 Tipps, wie sich Ferien und Hausaufgaben nicht in die Quere kommen

Am letzten Tag vor den Ferien sind alle Schüler:innen sehr glücklich, weil danach endlich die Ferien beginnen. Was ist so toll an den Ferien? Man kann länger schlafen und viele Sachen unternehmen. Allerdings gibt es immer auch Arbeiten, die für die Schule erledigt werden müssten. Gibt es eine Möglichkeit, die Ferien zu geniessen, ohne dass man am Schluss viel Stress wegen den Hausaufgaben hat?

Tipp 1 – Ruhe dich erstmal drei Tage aus

Jetzt also zu meinem ersten Tipp. Ruhe dich die ersten drei Tagen erst mal ausgiebig aus. Du kannst mit Freunden abmachen, mit ihnen nach draussen gehen und auch sonst alles unternehmen, was du sonst schon mal machen wolltest. Ich beginne alle Ferien genau so 🙂 .

Tipp 2 – Einen Tag an den Hausaufgaben arbeiten

Du hast dich jetzt drei Tage erholt und solltest jetzt einen Tag für die Hausaufgaben einplanen. Steh am Morgen früh auf, so etwa um 8 oder um 9 Uhr. Frühstücke ausgiebig und beginne jetzt mit den Hausaufgaben. Arbeite so lange daran, bis du wirklich keine Lust mehr hast. Danach kannst du alles machen, was du möchtest.

Tipp 3 – Erhole dich wieder

Nachdem du gestern gearbeitet hast, musst du dich heute von den Strapazen erholen. Schlaf, so lange du kannst und verbring deinen Tag nach deinen Wünschen.

Tipp 4 – Beende die Hausaufgaben

Heute erledigst du sämtliche Hausaufgaben. Das bedeutet, früh aufstehen und arbeiten. Wenn du früh aufstehst, dann hast du später auch noch Zeit für andere Sachen. Stehst du erste um 12 Uhr auf, dann wirst du am Ende keine Zeit mehr für dich haben. Vergiss nicht genügend zu trinken und iss regelmässig.

Tipp 5 – Geniess jetzt die Ferien

Und schon sind wir bei meinem letzten Tipp. Der ist ganz einfach: Geniesse jetzt deine Ferien in vollen Zügen. Du musst nicht mehr an Hausaufgaben denken, hast keinen Stress wegen der Hausaufgaben und wirst dich frei fühlen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: