So war Melvins August 2021

Anfangs August war ich für zwei Wochen bei meinem Vater in den Ferien.

Mein 1. August

Am 1. August hatten wir einen Familientag. Am Morgen um 9 Uhr haben wir meinen kleinen Bruder abgeholt. Auf dem Heimweg haben wir noch Feuerwerk gekauft. Am Nachmittag blieben wir zu Hause und haben mit meinem kleinen Bruder gespielt, bis dann am Abend Verwandte zu Besuch kamen.

Zum Abendessen haben wir Raclette gemacht, wobei wir definitiv zu viel Käse gekauft haben. Als es dunkel war, haben wir von der Terrasse aus das ganze Feuerwerk gesehen. Mein kleiner Bruder hatte zuerst Angst. Mit der Zeit war er aber begeistert von den vielen farbigen Lichtern am Himmel. 

Kurz vor Mitternacht war mein Bruder schon so müde, dass ich ihn ins Bett gebracht habe. Wegen der lauten Geräusche konnte er aber nicht so gut einschlafen, doch ich habe es geschafft, dass er einschlief. Nach Mitternacht gab es noch Tiramisu und Coupe Dänemark zum Dessert, bevor wir dann selber noch Feuerwerk abgefeuert haben. Danach gingen wir alle schlafen.

Ein Tag im Seilpark

Die nächsten zwei Wochen vergingen wie im Flug. Wir haben ganz unterschiedliche Sachen unternommen. Wir waren schwimmen,  für einige Tage in Samnaun und im Seilpark.

Ich persönlich fand es am besten im Seilpark. Es war ein Erlebnis, das mich viel Mut gekostet hat . Es war aber auch sehr lustig und vor allem war mein Adrenalinspiegel sehr hoch. Am extremsten war es, als ich in 30m Höhe stand und runterspringen musste, weil ich auf dem Freefall war. Ich brauchte ca. 5 Min, bis ich mich endlich getraute zu springen. Kaum war ich unten, wollte ich aber gleich nochmals springen.

Gartenbau-Arbeiten mit meinem Stiefvater

In der letzten Ferienwoche arbeitete ich bei meinem Stiefvater im Gartenbau. Ich übernahm mehrere Aufgaben und musste unter anderem Unkraut jäten, putzen und ausfugen. An einem Tag durfte ich Igel 5-Maschinist sein. Ich freute mich den ganzen Tag zuvor. Dann aber merkte ich, dass Igel 5 eine Schaufel ist 🙁 .

Dadurch, dass ich in der letzten Ferienwoche arbeiten war, habe ich mich schon wieder an das frühe Aufstehen gewöhnt. Das war perfekt für den  Schulstart. Der verlief daher sehr gut. Mein neuer Stundenplan ist zwar noch gewöhnungsbedürftig, doch ich werde mich schon daran gewöhnen.  

2 Antworten auf „So war Melvins August 2021“

    1. Ja es hat mich viel Mut gekostet, aber wenn man sich überwinden kann, hat man am Ende vom Tag ein sehr schönes und reines Gefühl.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: