Muriels Motto für das 2. Semester

Die Zeit an der OSA ist bald vorbei. Die obligatorische Schule geht zu Ende und etwas Neues wird beginnen. Das 2. Semester hat nun gestartet und ich wünsche mir für die restliche Zeit hier im Schulhaus Ennetgraben, viel Spass, Vergnügen und viel Freude. Es ist ein grossartiges Gefühl, bald ein Kapitel abzuschliessen und in ein neues Leben zu starten.

Jedoch werde ich mit grösster Sicherheit die Zeit an der Sekundarschule vermissen. Ich habe wundervolle Menschen kennengelernt und habe eine grosse Unterstützung in diesen bald drei Jahren erhalten, für die ich sehr dankbar bin.

Für das 2. Semester ist mir besonders wichtig, eine gute Zeit in der Schule zu verbringen, möglichst viel Spass zu haben und die letzten Momente mit meinen Kollegen/innen zu geniessen. Deswegen ist mein Motto für das 2. Semester folgendes:


Ich habe Spass und gebe mein Bestes

Ich habe Spass und gebe mein Bestes ist mein Motto für das 2. Semester. Es ist mir wichtig, die restliche Zeit in der Schule zu geniessen und viel Spass zu haben.

In den letzten drei Jahren habe ich mich persönlich entwickelt und viel dazu gelernt. Ich bin erwachsen geworden :-). Ich habe nun heute eine komplett andere Haltung und Meinung wie zu Beginn der Sekundarschule. Ich habe mich schätzen und kennengelernt. Ich bin im Bezug auf andere, fremde Menschen sehr offen geworden, etwas das ich früher nicht konnte.

Den grössten Teil dieser Entwicklung habe ich meinen vielen Schnuppertagen und Praktika als FaGe zu verdanken. Ich musste mir Mühe geben, viel mit fremden Menschen kommunizieren und mich von der besten Seite zeigen. Dies hat mir mein Selbstvertrauen und Selbstsicherheit gestärkt und ich bin froh, dass ich das erleben durfte. Ebenfalls hat sich im Verlaufe der letzte zwei Jahre mein Schulwissen sehr verbreitert und ich habe viele Fortschritte gemacht.

Jedoch ist es mir wichtig, trotzdem immer mein Bestes zu geben und nicht aufzugeben. Mich immer zu bemühen und anzustrengen, vor allem, wenn ich in das Berufsleben einsteige. Von nichts kommt nichts! Ich muss mir immer etwas erarbeiten und mich bemühen, um etwas erreichen zu können und ans Ziel zu gelangen.

Damit möchte ich andeuten, dass man trotz Lehrstelle oder bestandene Aufnahmeprüfung im jetzigen Zeitpunkt nicht locker lassen darf. Auch in der 3. Sekundarschule ist es wichtig, sein Bestes zu geben, um in der Lehre mit dem Schulstoff nicht im Rückstand zu sein.

Genauso wichtig ist mir aber auch, dass ich Spass habe. Vor allem in meinem letzten Schuljahr. Es entspannt und locker nehmen. Es ist schön, wenn man sich mit allen verträgt, denn so hat man automatisch viel mehr Freude in der Schule und am Lernen.

2 Antworten auf „Muriels Motto für das 2. Semester“

  1. Liebe Muriel
    Ich habe deinen Text gelesen und es hat mir gefallen, was dein Motto für das 2. Semester ist. Dass man Spass und sein Bestes geben sollte. Ich finde auch richtig, was du geschrieben hast, dass man Spass haben muss, weil das unsere letzes halbes Jahr ist und das mit dem Besten geben ist auch wichtig weil, man in die Lehre geht.

    1. Liebe Patricia, ich danke dir für deinen lieben Kommentar. Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass dir meinText gefallen hat.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: