Wundervolle Kiste (Sarah)

Einerseits hatte ich als Kind Angst zum Kinderarzt zu gehen, andrerseits besass er eine wundervolle Kiste. Sie war voller Geschenke. Es gab Ballone, Karten, ein kleines Heft, einen coolen Stift mit einem Ventilator, Süssigkeiten und noch weitere Spielsachen.

Nach der Behandlung durfte jedes Kind etwas aus dieser Kiste wählen und als Belohnung nach Hause nehmen. Es dauerte immer sehr lange, bis ich mich entschieden hatte, da ich am liebsten alles mitgenommen hätte.

Ich wusste jedoch genau, was ich das nächste Mal wählen würde. Und so konnte ich es jeweils kaum erwarten, erneut zum Arzt zu gehen.


Diese Geschichte entstand aus einer Schreibidee von Christine Kämmer:

Lass dir auf buchtitelgenerator.de ein paar Titelvorschläge generieren. Wähle spontan einen Titel aus, der dich anspricht. Schaffst du es, dazu eine Story mit maximal 100 Wörtern zu schreiben?

2 Antworten auf „Wundervolle Kiste (Sarah)“

  1. Diese 100-Wort-Geschichte ist dir wirklich gelungen! Ich habe manchmal Probleme, mit nur einem Titel eine Geschichte zu schreiben – oft schreibe ich immer zuerst die Geschichte und erst später wähle ich den Titel. Du kannst wirklich stolz auf dich sein!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: